Spezielle Behandlungen

0

Alle Behandlungen schmerzfrei und angenehm in Dämmerschlaf-narkose.

0

Weisheitszähne, Wurzelspitzen-resektionen, Laserchirurgie, Hauttumor-Entfernung auf höchstem Niveau.

0

plastische und kosmetische Operationen.

 

 

Pic 4

Willkommen in der Praxis für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie in Halstenbek / Hamburg,
Dr. Dr. Michael Hintz

Wir sind Ihre Spezialpraxis für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Zahnimplantate, Zahnästhetik, Zahnchirurgie und schmerzfreie moderne Behandlung.

Besuchen Sie auch die Seite über Implantate und von MedicalSmile.

Weisheitszähne

Weisheitszähne sind die zumeist überflüssigen 8. oder 9. Zähne (von vorne Mitte gezählt). Synonym heissen sie auch die Dritten Molaren, Dentes serotini, Dentes sapientes oder umgangsprachlich "die Achter" oder "die Neuner". Die Weisheitszähne sind grundsätzlich vollwertige Zähne, haben aber oft keinen Platz, um sich korrekt in der Zahnreihe einzustellen. Sie entwickeln sich ab dem 12. bis 14. Lebensjahr und brechen erst im Erwachsenenalter durch. Daher kommt auch der Name "Weisheitszahn". Die Weisheitszähne gehören zu den Molaren, variieren aber stark im anatomischen Aussehen, in der Zahl ihrer Höcker und in der Zahl und Form ihrer Wurzeln. Wenn die Weisheitszähne im Kiefer "stecken bleiben" spricht man von retiniertem oder verlagertem Weisheitszahn. Dann sollten diese Zähne unbedingt entfernt werden (Weisheitszahn OP), denn sie bilden dann einen konstanten Bakterienherd, mit dem sich das Immunsystem ständig auseinandersetzen muß. Über viele Jahre kann das Streuen von Bakterien im Mund und im Blut zu vermehrter Kariesbildung, zu Arthritis und im schlimmsten Fall zu Veränderungen an den Herzklappen und zu Herzfehlern führen. Nur teilweise durchgebrochene (teilretinierte) Weisheitszähne führen oft zu lokalen Entzündungen (dentitio difficilis) und gelegentlich zu Abszessen. Ursache hierfür ist die Bildung einer Zahnfleischkapuze, die nicht ausreichend einer Reinigung zugänglich ist. Weiterhin können nicht korrekt in der Zahnreihe eingeordnete Weisheitszähne zu Bruxismus (Zähneknirschen) und Kiefergelenkbeschwerden führen.

Daher sollte schon im jugendlichen Alter (typischerweise zwischen 12 und 20 Jahren) durch den Zahnarzt oder Kieferorthopäden geklärt werden, ob die Weisheitszähne eine Chance auf eine korrekte Einordnung in der Zahnreihe haben. Ist dies aus Platzgründen nicht der Fall, werden die Weisheitszähne üblicherweise entfernt (Weisheitszahn OP), bevor sie sich entzünden oder die oben beschriebenen Langzeitschäden machen.

Es können die Zähne einer Seite oben und unten in einer Sitzung in örtlicher Betäubung entfernt werden, oder es werden alle 4 Weisheitszähne in Dämmerschlaf oder Narkose entfernt. (siehe auch operative Zahnentfernung (Osteotomie)).

Werde ich nach meiner Weisheitszahn OP starke Schmerzen haben? Wenn wir die Weisheitszähne ziehen, dann gibt es aufgrund unserer speziellen Narkosetechnik praktisch keine Schmerzen. Durch die Kombination von Dämmerschlafnarkose und lang wirkender Lokalanästhesie
muss heute niemand mehr nach der ziehen eines Weisheitszahnes Schmerzen aushalten

Darf ich nach einer Weisheitszahn OP rauchen ? Wenn wir einen Weisheitszahn entfernen, sollten Sie 3 Tage lang nicht rauchen, denn der heiße Teer schädigt die Wundoberfläche und führt zu deutlich mehr Wundheilungsstörungen. Durch Rauchen verzögern sie die Schmerzfreiheit der Wunde um mindestens einen Tag. Also lassen Sie das Rauchen nach einer Operation für 3 Tage weg!

Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich beraten, wir erklären Ihnen gerne die Unterschiede und welche Methode in Ihrem Fall am besten geeignet ist.

Ihr Team der Praxis Dr. Dr. Hintz

 

Impressum